Abbrennen im Garten

Achtung!!!

Das Landesimmissionsschutzgesetz besagt:

„ Das Verbrennen sowie das Abbrennen von Stoffen im Freien ist untersagt, soweit die Nachbarschaft oder die Allgemeinheit hierdurch gefährdet oder belästigt werden können“

Die Abfallkompost – und Verbrennungsverordnung § 4 besagt:

„ Das Verbrennen pflanzlicher Abfälle aus Haushaltungen und Gärten ist nicht zulässig“

Verstöße gegen die genannten Vorschriften stellen Ordnungswidrigkeiten dar und können nach Landesrecht mit bis zu 20 000 € geahndet werden.

Brennstoffe:

Es darf nur naturbelassenes, trockenes Holz verwendet werden.
Gartenabfälle, wie Rasenschnitt und Laub sowie frischer Baum – und Strauchschnitt dürfen grundsätzlich nicht verbrannt werden.