Vereinssatzung §7 bis §9

  • 7          Finanzierung des Vereins

  1. Der Verein finanziert seine Tätigkeit sowie seine Verpflichtungen gegen –

     über den in § 4 dieser Satzung genannten Verbänden aus Mitglieds –

     beiträgen, Umlagen sowie Aufnahmegebühren und Ersatzleistungen

     der Mitglieder für nicht geleistete Gemeinschaftsstunden zum Erhalt der

     Anlage sowie aus sonstigen Einnahmen wie Spenden, Zuwendungen und

     Stiftungen.

  1. Es ist von allen Mitgliedern ein jährlicher Mitgliedsbeitrag zu zahlen.
  2. Die Höhe des Beitrages, die Fälligkeit und Zahlungsweise des Beitrages

     bestimmt der Vorstand durch Beschluss.

  1. Neu in den Verband aufgenommene Mitglieder haben eine Aufnahme –

     gebühr zu entrichten. Über die Höhe dieser Gebühr entscheidet der

     Vorstand durch Beschluss.

  1. Jedes Mitglied unseres Vereins ist verpflichtet, jährlich eine vom Vorstand

     zu beschließende Anzahl von Arbeitsstunden zur Erhaltung und

     Sauberkeit der Anlage zu leisten. Für nicht geleistete Stunden ist ein vom

     zu beschließender Ersatzbeitrag zu leisten.

  1. Ältere, kranke und allein stehende Mitglieder können auf Antrag an den

     Vorstand unter von Punkt 5 genannten Pflichten befreit werden.

  • 8            Rechte der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied ist berechtigt:
  • sich aktiv am Spartenleben zu beteiligen,
  • an allen Veranstaltungen teilzunehmen,
  • alle vereinseigenen Einrichtungen zu nutzen,
  • einen Antrag zur Nutzung einer Kleingartenparzelle zu stellen,
  • das aktive und das passive Wahlrecht auszuüben.
  • 9              Pflichten der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied ist verpflichtet:
  • diese Satzung, die Kleingartenordnung des Landes Brandenburg, die Bestimmungen des Bundeskleingartengesetzes und des Pachtvertrages einzuhalten und nach diesen Grundsätzen sich kleingärtnerisch zu betätigen,
  • Beschlüsse des Vorstandes anzuerkennen und aktiv für deren Erfüllung  wirken,
  • Mitgliedsbeiträge, Umlagen sowie andere finanziellen Verpflichtungen fristgemäß zu entrichten,
  • die beschlossenen Gemeinschaftsleistungen zu erbringen bzw. den Ersatzbeitrag zu entrichten,
  • alle vereinseigenen Einrichtungen, Geräte und Maschinen pfleglich zu behandeln.